Home » Cembalo-Reparatur

Cembalo-Reparatur

Reparaturarbeiten an Cembali, Spinetten, etc.

Cembalo-Reparaturen führe ich an Instrumenten sowohl in moderner, als auch in historisierender Bauweise durch.

Cembali und Spinette in moderner Bauweise werden teilweise zu Unrecht als untauglich angesehen, nur weil sie eben konstruktiv „unhistorisch“ sind.
Das stimmt zwar, es gilt aber folgendes zu bedenken:

  • immerhin erhält der Spieler durch eine Instandsetzung „sein“ Instrument, mit dem ihn eine gemeinsame Geschichte verbindet, wieder vollkommen spielbar zurück.
  • Und das zu einem finanziellen Aufwand, für den er keinesfalls eine anderes Cembalo in „historischer“ Bauweise bekommen könnte.

Natürlich klingt ein „modernes“ Cembalo nicht so, wie die Instrumente des Barocks geklungen haben. Allerdings gibt es auch bei den barocken Originalen große Klangunterschiede (je nach Bauweise, die ja hier auch nach Entstehungsland und „Schule“ sehr unterschiedlich ist). Wie nahe Instrumente in historisierender Bauweise den Originalen (von denen sie inspiriert sind) wirklich kommen, wird wohl nicht nachzuweisen sein.
Zudem gibt es ja auch Kompositionen, die im Hinblick auf moderne Cembali geschrieben worden sind…

Die Grundvoraussetzung einer Reparatur an Cembali (bzw. Spinetten oder ähnlichen Instrumenten) ist aber:

– dass nach der Reparatur eine zuverlässige Spielbarkeit zu erwarten ist

– dass der Erhaltungszustand und die Verarbeitungsqualität sowie die Konstruktion des Instrumentes eine Reparatur rechtfertigen

– dass der finanzielle Aufwand in einem gesunden Verhältnis zum Nutzen steht

Bei Cembali, die nach historischen Vorbildern gebaut sind, sind häufig andere Reparaturen nötig, als bei modernen Instrumenten.
Leider sind Nacharbeiten einer schlechten Verarbeitung oder Materialauswahl durch den Erbauer des Instruments nicht selten. Die Binsenweisheit: „Nicht kopieren, sondern kapieren“ bewahrheitet sich dabei.

Mitunter halten die Instrumente dem wechselnden Raumklima nicht stand, oder es sind konstruktive Fehler passiert. Fehler in der Saitenmensur sind durchaus anzutreffen, besonders auch bei Clavichorden.

Damit soll aber das Cembalo nach historischen Vorbildern nicht ins Zwielicht gestellt werden!

Merke: Instrumente, die noch in Ordnung sind, kommen nicht in meine Werkstatt!

Außerdem: Instrumente nach historischem Vorbild baue ich selber auch!

Aus Bausätzen gebaute Instrumente hatte ich auch schon in Reparatur – ich habe da keine „Berührungsängste“.