Home » Service

Service

Service-Philosophie

Service an Klavieren und Flügeln (Cembali s.u.) heißt für mich:

Ihr Instrument wird (in Absprache mit Ihnen) so von mir bearbeitet, dass es seinem „relativen Optimum“ möglichst nahe kommt.

Unter „relativem Optimum“ verstehe ich, dass das Instrument so gut wie möglich klingen und spielbar sein soll.

Natürlich hört dich das nach einer Binsenweisheit an – es gilt jedoch zu bedenken, dass jedes Instrument seine Möglichkeiten und Grenzen hat, die u.a. von folgenden Faktoren abhängt:

· Konstruktion (es gibt auf dem Markt gute und weniger gute – die Preisklassen sind hier meistens ein guter Anhaltspunkt)

· Grad der Abnützung (stark eingespielte Hammerköpfe sind z.B. keine gute Grundlage für einen gleichmäßigen, gut gestaltbaren Klang)

· Alter (Alterungsschäden wie gerissener Resonanzboden, teilweise gelöste Rippen, Wirbel, die die Saitenzugkraft nicht mehr halten können, machen ein gutes Service – Ergebnis mitunter unmöglich)

· Regelmäßigkeit und Qualität des Services in der Vergangenheit (wenn ein Instrument nur alle 2 – 5 Jahre gestimmt wird, aber sonst keine Wartung erfährt, ist die Folge in der Regel, dass das Instrument nicht auf Kammerton steht, die Verstimmung in sich so stark ist, dass das Instrument sich nach der Stimmung schnell wieder verstimmt (dazu unten mehr), die Regulation des Spielwerks ziemlich ungleichmäßig und das Instrument im Inneren ziemlich schmutzig ist)

Natürlich gibt es noch weitere Faktoren, aber ich möchte Sie nicht langweilen!

Grundsätzlich gilt: fast alles am Klavier bzw. Flügel kann in Ordnung gebracht bzw. repariert werden – aber:

· nicht alles im Rahmen eines Services – und:

· nicht jede Reparatur ist auch kaufmännisch sinnvoll